Corona (COVID-19)

Brandbriefe

Weil die Hochzeitsbranche stark gefährdet ist, Existenzen bedroht sind, kaum Perspektiven zu sehen sind, sowie keine oder unzureichend Hilfen zur Verfügung gestellt werden, ging dieser Brief an die Bundeskanzlerin und viele andere Politiker (unter anderem an Peter Altmeier & Hubertus Heil, Armin Laschet, Annalena Bearbock & Robert Habeck, Daniel Günther, Dr. Gregor Gysi, Dr. Markus Söder, Michael Zimmermann, Olaf Scholz, Sahra Wagenknecht).

Gemeinsam werden wir für die Hochzeitsbranche laut!

Brandbrief Dr. Angela Merkel

Leider war die Reaktion seitens der Politik mehr als verhalten. Um nicht zu sagen, nicht vorhanden! Also schickten wir am 10. Juni 2020 einen weiteren Brandbrief. Wieder adressiert an die Bundeskanzlerin und weitere Politiker …

Brandbrief II Dr. Angela Merkel

 

Und wieder – keine Reaktion! Aber wir geben nicht auf. Ein dritter Brief an Frau Dr. Merkel und andere ging auf den Weg.

Brandbrief IIIb Dr. Angela Merkel

Antworten auf unsere Brandbriefe

Insgesamt sehr enttäuschend. So kann man wohl zusammenfassen, welche Reaktionen wir auf unsere Brandbriefe seitens der Politiker erhalten haben. Die meisten der angeschriebenen haben nicht mal geantwortet. Außer jemand im Auftrag von Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Dr. Hoffmeister-Kraut, im Auftrag vom regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller, für Olaf Scholz das Referat L C 4 – Bürgerangelegenheiten im Bundesministerium der Finanzen (BMF), Michael Westhagemann Wirtschaftssenator in Hamburg, Thomas Wallenhorst für Armin Laschet, Maike Klindt Stellvertretend für das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus in Schleswig Holstein.

In allen Briefen wurde Verständnis für unsere Situation geäußert und freundlich darauf hingewiesen, dass die Bundesregierung Unterstützungprogramme für Unternehmen ins Leben gerufen hat, die auch gerne noch mal erklärt wurden. Nun, das wussten wir bereits. Nur das diese “Unterstützungsprogramme” uns und vielen anderen Soloselbständigen eben herzlich wenig nutzten. Worauf wir in unseren Briefen ja auch deutlich hingewiesen haben. Ob einer der Antwortenden die Briefe überhaupt gelesen hat?

 

Lediglich Dr. Gregor Gysi schrieb uns in einer persönlichen Antwort, dass er bereits mehrfach in Briefen an die Bundesminister gefordert habe, die Unterstützung für Soloselbständige besser zu stellen. Er schrieb weiter “Ich hoffe dennoch, das Maßnahmen ergriffen werden, die Ihr Überleben in jeder Hinsicht sichern, Insolvenzen also verhindern. Die Politik hat alle Entscheidungen in Bezug auf die Pandemie getroffen. Dann muss sie auch für die Schäden aufkommen. Ich sehe darin ihr Verpflichtung.”

Als EINEN Unterstützer haben wir. Ein guter Schnitt, oder?

 

Hochzeiten im Schatten des Corona-Virus

Die Ereignisse und Meldungen überschlagen sich. Fast stündlich ändern sich Vorgaben. Jedes Bundesland – ja fast jede Gemeinde – setzt die Vorgaben der Bundesregierung anders um. Viele Hochzeiten sind seit Monaten geplant und die Brautpaare warten auf den großen Tag. Und nun das: Ein Virus versetzt die ganze Welt in eine Zwangspause: Wie gehen wir damit um? Wir als Bund deutscher Hochzeitsplaner möchten in dieser schwierigen Zeit für Brautpaare da sein, Hilfe und Unterstützung geben, damit ihr weiter an eure Traumhochzeit und eine bald stattfindende Hochzeitsfeier glauben könnt.

Wir sind für Sie da!

Seit Monaten plant ihr an eurer Hochzeit, die Vorfreude steigert sich von Tag zu Tag und nun das: Ein Virus stoppt jede Form des sozialen Lebens. Fast stündlich ändern sich Vorgaben und das Leben wird stark beeinträchtigt. Was mit einzelnen Verboten von Großveranstaltungen begonnen hat, ist nun auch eine Ausweitung auf kleine private Feiern und Hochzeitsfeiern. Locations müssen schließen und dürfen nicht mehr betrieben werden. Aber die Hochzeit ist doch dort gebucht? Was ist mit Verträgen? Was ist mit allen Dienstleistern? Und dazu kommt die Angst der eingeladenen Gäste? Vermutlich habt ihr auch Angst davor, wer alles absagen könnte. Jeder ist verunsichert. Wir als Bund deutscher Hochzeitsplaner, die nun in vorderster Reihe beide Seiten erleben, möchten Brautpaaren helfen. Auf unserem Instagram-Account veröffentlichen wir die aktuellen Bestimmungen je Bundesland.

FAQ: Hochzeiten in Corona-Zeiten

Um euch als Brautpaar die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten, haben wir ein Dokument “FAQ” erstellt. Hier findet ihr alles rund um Umbuchungskosten, Stornierungen, Zahlungen usw.
Doch auch als Dienstleister kann unsere Zusammenfassung eine wertvolle Grundlage für die Gespräche mit euren Brautpaaren sein.
Klickt hier!